Brot & Co./ Gesunde Alternativen/ Herzhaftes

Quinoa Flatbread mit Hummus und Sprossen

Ohhh ich bin verliebt! Ja, ich schwärme regelrecht für diese Quinofladen. Ich weiß selbst nicht genau, ob ich sie  nun Brote, Fladen oder Flatbread nennen soll. Was ich allerdings weiß: Sie sind einfach toll!

Quinoa Flatbread mit Hummus und Sprossen
Quinoa Flatbread mit Hummus und Sprossen
Jeder, ja wirklich jeder Brotliebhaber sollte sie einmal austesten. Die kleinen sind nämlich regelrechte Nährstoffbomben. Zudem sind sie schnell gemacht und einfach nur lecker. Was ihr allerdings haben solltet ist ein wirklich guter Mixer. Mein Mixer ist schon etwas in die Jahre gekommen und hatte so seine Schwierigkeiten mit dem Teig. Ein Hochleistungsmixer sollte das Mixen aber mit links schaffen, da bin ich mir sicher. Mein alter hat es ja auch geschafft, wenn halt auch mit Unterbrechungen und lautem gefluche (meinerseits). Aber so ist das nunmal.
Belegt habe ich die “Fladen” mit Hummus, Gemüse und Radieschensprossen. Für das Hummus könnt ihr gerne mal mein Rezept für Hummus mit getrockneten Tomaten ausprobieren.
In Zukunft möchte ich definitiv viel mehr Rohkost in meine Ernährung einbauen. Bisher habe das Thema um ehrlich zu sein etwas vernachlässigt. Rohkost schmeckt, vorausgesetzt man bereitet es richtig zu, nämlich richtig lecker! Mit “richtig zubereiten” meine ich Dips, Dips und nochmal Dips! Ich glaube es gibt nichts wichtigeres als einen leckeren Dip wenn es um das Thema Rohkost geht. Klar schmecken, Paprika, Karotte, Kohlrabi und Co. auch so ganz gut, aber mit einem Dip schmecken sie um Längen besser. So geht es mir auf jeden Fall. Ich glaube zumindest für den Einstieg in eine rohkostreichere Ernährung sind die richtigen Dips enorm wichtig. Ansonsten bleibt man nicht am Ball und hat schnell genug davon.

Alternativ kann man Rohkost aber auch super mit diesem Rezept kombinieren. Vor allem Sprossen machen sich sehr gut auf den “Broten”. Und oh mein Gott, ich kann Radieschensprossen sowas von empfehlen!
Sie schmecken einfach nach Radiesschen. Wirklich. Als würde man in ein Radiesschen beißen. Ich bin hin und weg.

 

Quinoa Flatbread mit Hummus und Sprossen

Gesunde Snacks
Portionen: 4-6 Stück
Vorbereitungszeit: 5 Minuten Zubereitungszeit: 15 Minuten Gesamtzeit: 20 Minuten

Schnelle Quinoa Flatbreads mit leckeren Hummus und Sprossen. Belegt mit Gurke, Tomate und Tofu, Nährstoffbombe pur!

Zutaten

  • 1 Tasse Quinoa
  • 1/4 Tasse Milch (ich habe Hafermilch verwendet)
  • Salz
  • Backpulver
  • Hummus mit getrockneten Tomaten
  • Belag deiner Wahl: Gurke, Tomate, Sprossen, Tofu

Und so gehts

1

Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

2

Den Quinoa in einem Sieb gründlich waschen und zusammen mit der Milch, etwas Salz und einem TL Backpulver in einen Hochleistungsmixer geben. Ein Hochleistungsmixer ist wichtig, da ihr genug Power braucht, um die Zutaten zu einer homogenen, leicht flüssigen (gießbaren) Masse zu verarbeiten. Sollte der Teig zu fest sein, gebt einfach etwas mehr Flüssigkeit hinzu.

3

Den Teig in 4-6 Portionen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit einem Esslöffel zu dünnen, runden Kreisen ausstreichen.

4

Der Teig wird nun für ca. 12-15 Minuten gebacken und sollte sich anschließend ganz leicht vom Backpapier lösen lassen. Solltet ihr den Teig etwas knuspriger mögen, wendet ihn nach 12-15 Minuten einmal und backt ihn für 2-3 Minuten von der anderen Seite weiter.

5

Nun könnt ihr die Brote nach Lust und Laune belegen.

Hinweise

Tipp: ihr könnt die Brote am nächsten Tag auch zusammengeklappt als Sandwich mit zur Arbeit oder Schule nehmen, war auch ziemlich lecker!

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR