Desserts/ Frühstück

Gesunder Apfelpfannkuchen – schnell und einfach

Gesunder Apfelpfannkuchen - schnell und einfachImmer wenn ich an Apfelpfannkuchen denke, denke ich auch automatisch an meine Oma. Und das mag ich. Ich denke gerne an meine Oma, weshalb es letztens diesen leckeren Apfelpfannkuchen bei mir gab. Meine Oma hat früher immer nur mittags warm gegessen, ich glaube es gab keinen Mittag, an dem sie nicht gekocht hat. Ab und zu hat sie sich, wie ich finde, „Oma-typische“ Gerichte, wie z.B. Arme Ritter, Labskaus, Kaiserschmarrn oder eben Apfelpfannkuchen gemacht. Ich persönlich bin ja gar nicht so der Fan von „ich esse etwas Süßes als Hauptmahlzeit“, weshalb ich ihn mir einfach zum Frühstück gemacht habe. Ich Fuchs.

Was ich aber auf jeden Fall anders gemacht habe als meine Oma: Mein Apfelpfannkuchen war gesund (womit ich nicht sagen möchte, dass sich meine Oma irgendwie besonders ungesund ernährt hat oder so, sie hat da nur nicht so drauf geachtet wie ich). Meinen Apfelpfannkuchen habe ich mit Dinkelmehl, Mandelmilch und ganz ohne Zucker zubereitet. Gut, ein wenig Puderzucker kam oben drauf, aber auch wirklich nur der Optik wegen. Ihr wisst schon, das Foto muss ja auch ein wenig ansprechend aussehen. Ansonsten hat mir die Süße des Apfels vollkommen ausgereicht. Da könnt ihr im Supermarkt auf dem Schild mal schauen, welche Äpfel besonders süßlich schmecken, und welche eher säuerlich im Geschmack sind. Einen Boskop Apfel würde ich zum Beispiel nicht nehmen, da er wirklich sehr sauer schmeckt. Ich bin der Meinung ich habe einen Braeburn Apfel verwendet, beschwören kann ich es allerdings nicht.

Zutaten und Zubereitung

  • 1 Ei
  • 200 ml Mandelmilch
  • 100 g Mehl, z.B. Dinkelmehl
  • 1 süßen Apfel
  • etwas Zimt
  • etwas Kokosöl
  • optional etwas Puderzucker

Milch, Ei, ca. 1 TL Zimt Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Apfel gründlich waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
Etwas Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, den Teig in die Pfanne geben und mit Apfelscheiben belegen.
Den Herd auf mittlere Stufe stellen und den Apfelpfannkuchen für ca. 3-4 Minuten goldbraun braten lassen. Mit einem Pfannenwender immer mal wieder unter den Pfannkuchen gucken, damit er nicht zu dunkel wird.
Den Pfannkuchen einmal wenden und auch von der anderen Seite goldbraun braten. Hierzu habe ich einen Teller in die Pfanne gelegt, diesen mit einem Topfhandschu festgehalten und die Pfanne einmal umgedreht, sodass der Pfannkuchen auf dem Teller lag. Anschließend habe ich ihn dann mit der nicht angebrateten Seite nach unten wieder in die Pfanne gegeben.

Gesunder Apfelpfannkuchen - schnell und einfach

Frühstück
Portionen: 1 großer Pfannkuchen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten Zubereitungszeit: 10 Minuten Gesamtzeit: 15 Minuten

Gesunder Apfelpfannkuchen ohne Zucker. Schnell und einfach zubereitet. Perfekt für zwischendurch oder als gesundes Frühstück.

Zutaten

  • - 1 Ei
  • - 200 ml Mandelmilch
  • - 100 g Mehl, z.B. Dinkelmehl
  • - 1 süßen Apfel
  • - etwas Zimt
  • - etwas Kokosöl
  • - optional etwas Puderzucker

Und so gehts

1

Milch, Ei, ca. 1 TL Zimt und Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.

2

Den Apfel gründlich waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.

3

Etwas Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, den Teig in die Pfanne geben und mit den Apfelscheiben belegen.

4

Den Herd auf mittlere Stufe stellen und den Apfelpfannkuchen für ca. 3-4 Minuten goldbraun braten lassen. Mit einem Pfannenwender immer mal wieder unter den Pfannkuchen schauen, damit er nicht zu dunkel wird.

5

Den Pfannkuchen einmal wenden und auch von der anderen Seite goldbraun braten. Hierzu habe ich einen Teller in die Pfanne gelegt, diesen mit einem Topfhandschu festgehalten und die Pfanne einmal umgedreht, sodass der Pfannkuchen auf dem Teller lag. Anschließend habe ich ihn dann mit der nicht angebrateten Seite nach unten wieder in die Pfanne gegeben.

6

Wer mag kann den Pfannkuchen noch mit etwas Puderzucker bestreuen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR