Herzhaftes/ Pasta & Co.

One Pot Pasta mit Gorgonzola und Spinat


Tja, so schnell kann es manchmal gehen. Erst vor kurzem habe ich euch in meinem Beitrag zu der griechische One Pot Pasta mit Oliven und Peperoni von diesem Rezept berichtet und schon heute zeige ich es euch. Wenn ihr Gorgonzola mögt, müsst ihr dieses Rezept unbedingt mal ausprobieren.

One Pot Pasta mit Gorgonzola und Spinat

Vorgestern war einfach nicht mein Tag! Also wirklich nicht. Der Tag stand definitiv nicht auf meiner Seite. Früher hätte ich an solchen Tagen jeglichen Appetit verloren, heutzutage “belohne” ich mich an solchen Tage ehrlicherweise mit einem richtigen “Soulfood”. Eigentlich ist dieses “ich belohne mich mit Essen” etwas, was man auf jeden Fall vermeiden sollte. Man vermittelt seinem Körper damit ein falsches Signal und vor allem bei Kindern kann dies weitreichende Folgen haben. Ein Kind mit Essen zu belohnen kann (muss selbstverständlich nicht) langfristig zu Übergewicht führen, da sie Stress usw. oft auch bis ins Erwachsenenalter mit Essen blohnen.

Leider haben wir uns an dem Tag (ich sage ja…er war nicht auf meiner Seite!) im Regal vergriffen und eine milde Gorgonzolapackung erwicht. Das Endergebnis hat natürlich trotzdem geschmeckt, war aber lange nicht so käsig und aromatisch, wie wir es normalerweise gewöhnt sind. Nächstes mal kaufen wir definitv wieder die andere Sorte. Normalerweise nehmen wir immer nur so 80-100 g Gorgonzola, was in etwa der halben Packung entspricht. Dieses mal hätten wir aber locker die ganze Packung verwenden können, was wir aber leider nicht getan haben, da ich während des kochens nicht probiert habe und deshalb jeden Schritt so gemacht habe, wie ich es gewöhnt bin. Warum etwas probieren, was man schon x-mal gemacht hat? Tja, jetzt wissen wir warum. Man lern ja wirklich nie aus.

Anstatt tiefgekühltem Spinat könnt ihr natürlich auch frischen Spinat verwenden und die Frühlingszwiebeln sind auch eher optional. Ich finde die Kombi, so wie sie ist aber wirklich sehr lecker.

One Pot Pasta mit Gorgonzola und Spinat

One Pot Pasta - Abendessen
Portionen: 4 Personen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten Zubereitungszeit: 20 Minuten Gesamtzeit: 25 Minuten

Herzhafte One Pot Pasta mit Spinat und Gorgonzola. Getoppt mit Pinienkernen ein echter Genuss! Schnell gemacht und super lecker.

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 500 g TK Blattspinat
  • Ca. 1 Liter Wasser
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 200 ml Sahne
  • 80 - 100 g Gorgonzola nach Geschmack
  • 30 g Pinienkerne
  • Salz Pfeffer

Und so gehts

1

Die Spaghetti zusammen mit 500 ml Wasser, 1 TL Salz, der Sahne und dem Spinat in einen Topf oder eine hohe Pfanne geben und aufkochen lassen. Ich lasse das Ganze immer mit einem Deckel köcheln.

2

Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und beiseite stellen.

3

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun anbraten und ebenfalls beiseite stellen.

4

Die Nudeln gelegentlich umrühren und immer wieder etwas Wasser nachgeben, bis sie gar sind. Kurz vor Ende der Garzeit die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln hinzugeben.

5

Den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und unter die Nudeln heben. Der Käse schmilzt dabei leicht, was dem Gericht deine Cremigkeit verleiht.

6

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Pinienkernen bestreut servieren.

Hinweise

Tipp: Ich verwende immer den "herzhaften" Gorgonzola. Neulich haben wir uns leider vergriffen und eine "milde" Variante erwischt. Hat natürlich auch geschmeckt, jedoch lang nicht so käsig und aromatisch.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR