Herzhaftes

Indische Küche: Palak Paneer

Palak Paneer
Palak Paneer 1
Kennt ihr Palak Paneer? Zum ersten Mal bewusst gegessen habe ich dieses Gericht im Januar diesen Jahres. Ich war zum letzten Seminarteil meiner Ernährungsberaterausbildung mit meinen Studienkollegen in Freiburg im Breisgau. Frühstück und Mittagessen gab es bei uns im Tagungshotel, abends hingegen haben wir uns selbst versorgt.  Einer der Studienkollegen kam aus Freiburg und hat so von diesem indischen Restaurant geschwärmt, dass wir allesamt dort eingekehrt sind. Dort habe ich mir, wie gesagt,  zum ersten Mal Palak Paneer bestellt und oh mein Gott, war das lecker! Als ich wieder zuhause war, habe ich meinem Freund direkt davon erzählt und ich glaube bereits in der kommenden Woche haben wir zum ersten Mal etwas bei einem indischen Restaurant bestellt. Ich glaube das Mal in Freiburg war tatsächlich das erste Mal, dass ich überhaupt etwas indisches gegessen habe. Seitdem haben wir bestimmt noch 5 Mal indisch bestellt und ich habe wirklich immer Palak Paneer gegessen.

Und…ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht versuchen würde das Gericht einmal selbst zu kochen. Und jetzt, zehn Monate später war es dann so weit, ich habe zum ersten Mal in meinem Leben indisch gekocht! Wie oft habe ich in diesen paar Sätzen jetzt „erstes Mal“ erwähnt?
Paneer ist ein indischer Käse der aus Kuhmilch gewonnen wird, diesen habe ich selbst gemacht, was auch wirklich total einfach war. Statt einem Abseihtuch habe ich einfach einen dünnen Lappen verwendet (so einen mit rosa/blauen Streifen). Normalerweise wird der Käse in kleine Würfel geschnitten und kommt danach direkt in die Soße. In einem Video hatte ich jedoch gesehen, dass der Käse bei vielen auch angebraten wird, ich habe den Käse in zwei Portionen aufgeteilt und die eine Hälfte angebraten und die andere Hälfte nicht. So wirklich einen Unterschied geschmeckt habe ich aber ehrlich gesagt nicht und ich kann euch gar nicht sagen, welche Variante ich besser fand. Probiert am besten auch einfach beides einmal aus. Schreibt mir gerne in die Kommentare, welche Variante ihr lieber mögt.
Zu dem Palak Paneer gab es ganz klassisch Reis.

Paneer Käse

Indische Küche: Palak Paneer

Abendessen Indisch
Portionen: 2 Personen
Vorbereitungszeit: 2 Stunden Zubereitungszeit: 30 Minuten Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten

Dieses indische Palak Paneer mit selbstgemachtem Käse, Spinat, Tomaten und Reis ist einfach der Wahnsinn! Schnell gemacht und super lecker.

Zutaten

  • 2 L Milch
  • ca. 6-8 EL Essig
  • 5 Tomaten oder 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 Packung TK Spinat (meine hatte 900 g)
  • 50 ml Sahne
  • Ein kleines Stück Ingwer
  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Chili
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Öl

Und so gehts

1

Für den Käse die Milch aufkochen und, sobald sie kocht, den Essig hinzugeben und den Herd ausschalten. Für ein paar Sekunden stehen lassen und anschließend vorsichtig mit einem Löffel durchrühren. Die Milch sollte gerinnen, so dass sich auf der Oberfläche weiße Stückchen absetzen. Sollte dies nicht der Fall sein, etwas mehr Essig hinzugeben. Ihr merkt recht schnell was ich meine.

2

Ein Abseihtuch oder einen dünnen Lappen (so habe ich es gemacht) über ein Sieb legen und die geronnene Milch nach und nach in das Tuch gießen. Dabei vorsichtig sein, weil die Milch sehr heiß ist. Das Tuch eng verknoten, so dass die gesamte Flüssigkeit aus dem Tuch gedrückt wird und nur noch der der gewonnene Käse übrig ist.

3

Das Tuch auf ein Arbeitsbrett legen, den Käse auf ca. 1,5-2 cm flach drücken und das Ganze mit etwas schwerem beschweren. Ich habe dafür einen großen Kochtopf mit Wasser gefüllt.

4

Den Käse mindestens 2 Stunden so stehen lassen. Wenn der Käse fest ist, das Tuch entfernen und den Käse in mundgerechte Würfel schneiden. Ihr könnt den Käse nun in einer Pfanne in etwas Öl anbraten oder ihn später so in die Soße geben.

5

Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln hinzugeben und andünsten. Den gefrorenen Spinat hinzugeben und langsam aufkochen lassen.

6

Sobald der Spinat aufgetaut ist, die Tomaten hinzugeben und unterrühren (wenn ihr frische Tomaten verwendet diese vorher häuten und kleinschneiden). Für ca. 5 Minuten köcheln lassen und anschließend die Sahne, die Gewürze sowie den gewürfelten Käse hinzugeben.

7

Dazu schmeckt Reis oder Fladenbrot/Naanbrot.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR