Brot & Co./ Herzhaftes/ Snacks

Brotkranz mit herzhaften Käsedip

In meinem letzten Beitrag hatte ich euch das Rezept für den leckeren Brotsalat a la Bruschetta gezeigt. Ich hatte euch in dem Beitrag bereits erzählt, dass ich dazu diesen fluffigen Brotkranz mit Käsedip serviert habe. Ich weiß, Brot zu Brotsalat klingt vielleicht etwas brotlastig, habe ich zuerst auch gedacht, war aber überhaupt nicht so. Die Kombi war sogar ziemlich lecker!

Brotkranz mit KäsedipIch habe das Rezept schon vor gefühlten Jahren mal bei Sally gesehen. Diejenigen von euch, die auch gerne kochen oder backen, kennen Sally wahrscheinlich von Youtube. Ich habe das Rezept zwar etwas abgewandelt, aber die Grundidee habe ich von Ihr übernommen ♥

Für den käsigen Dip habe ich Feta und Kasar Käse verwendet, Kasar Käse habe ich vorher noch nie ausprobiert. Sally hatte ihn schon öfter in ihren Videos empfohlen, weil er ganz wunderbar schmilzt, was ich definitiv bestätigen kann. Geschmacklich erinnert mich der Käse an eine Mischung aus Feta und Babybell. Irgendwie herzhaft, salzig im Geschmack und gleichzeitig weich wie ein Babybell. Da es den Käse bei uns nur in einem 400 g Stück gab und ich für das Rezept nur 200 g brauchte, habe ich noch gut die Hälfte übrig, die ich auf Brot essen werde. Ihr könnt natürlich auch ganz anderen Käse verwenden, wenn ihr damit gute Erfahrungen gemacht habt. Was bestimmt auch richtig lecker ist, wenn man in die Mitte der Brötchen einfach einen großen Ofencamembert setzt. Ofencamembert schmilzt auch total gut und ist immer so cremig und würzig, da könnte ich mich glatt reinsetzen! Mache ich aber natürlich nicht…wäre ja irgendwie komisch und eklig.
Für die Brötchen könnt ihr statt Weizenmehl auch Dinkelmehl verwenden. Bei anderen Mehlsorten kann ich leider nichts garantieren, meine Erfahrungen was das Backen mit „schweren“ Mehlen angeht, sind sehr gemischt. Welches Mehl könnt ihr empfehlen? Womit habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?

Brotkranz mit herzhaften Käsedip

Snacks Partyfood
Portionen: 10 Brötchen
Vorbereitungszeit: 120 Minuten Zubereitungszeit: 30 Minuten Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten

Dieser Brotkranz mit herzhaften Käsedip ist der perfekte Snack für einen gemütlichen Spieleabend mit Freunden oder die nächste Party!

Zutaten

  • 450 g Mehl
  • 10 g Hefe
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 250 ml Wasser
  • ½ TL Salz
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 200 g Schmand
  • 100 g Feta
  • 200 g Kasar Käse
  • Gemischte TK Kräuter
  • 1 EL Honig
  • Pfeffer
  • Chili
  • Sesam oder Kümmel zum bestreuen

Und so gehts

1

250 ml warmes Wasser zusammen mit dem Zucker und der Hefe in einer kleinen Schüssel verrühren und für 5 Minuten stehen lassen. In einer großen Schüssel Mehl, Salz und Olivenöl mit der Hefemischung zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und anschließend für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

2

In der Zwischenzeit den Käse fein reiben und zusammen mit Schmand, Kräutern, Salz, Pfeffer und Chili cremig rühren.

3

Nachdem der Teig aufgegangen ist, formt ihr ca. 10-12 Kugeln, die ihr dicht nebeneinander in eine gefette, runde Auflaufforn setzt. In die Mitte der Brötchen stellt ihr eine Schüssel, die ihr vorher sehr gut eingefettet habt. Die Schüssel sollte so groß sein, dass der Käsedip anschließend in diese Aussparung passt.

4

Mischt 1 EL Honig mit 2 EL Wasser und bestreicht jedes Brötchen mit der Flüssigkeit. Legt das feuchte Handtuch über die Brötchten und lasst sich nochmals für ca. 30 Minuten gehen.

5

Stellt den Bachofen auf 200°C Umluft.

6

Entfernt die Schüssel aus der Mitte der Brötchen und füllt den Käsedip hinein. Bestreut die Brötchen mit Sesam oder Kümmel und backt das ganze für ca. 30 Minuten, bis die Brötchen schön goldig sind.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Svenson
    31. Januar 2021 um 21:36

    Was für ein cooler Snack für einen Filmabend!

  • ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR