Gesunde Alternativen/ Salate & Co./ Snacks

Schnelle Wraps mit Tahini-Dressing

Schnelle Wraps
Schnelle Wraps 1
Fangen wir diesen Beitrag doch direkt mal mit einer Frage an: Mögt ihr Wraps?
Wir essen Wraps eigentlich nicht so häufig, ab und zu kommen sie bei uns aber doch mal auf den Teller. Generell bin ich der Meinung, dass Wraps wirklich klasse sind, wenn es mal etwas schneller gehen soll. Super finde ich sie aber auch bei einem Picknick oder Ausflug. Einfach aufgeklappt, befüllt, zugeklappt und fertig. Yamm! ♥


Wenn wir Wraps essen, verwenden wir meistens Vollkornwraps. Vollkornwraps sind nämllich nicht nur deutlich gesünder als Weizenwraps, sondern halten auch viel länger satt. Weizen liefert unserem Körper nicht mehr, als sogenannte “leere Kohlenhydrate”, diese lassen den Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen und gleich darauf wieder steil abfallen.
Dies kann zu regelrechten Heißhungerattacken führen. Vollkorn liefert euch, im Gegensatz zu Weizen, neben Kohlenhydraten noch weitere Nährstoffe. Wird Vollkorn verzehrt, steigt auch der Blutzuckerspiegel insgesamt weniger schnell an, ihr bleibt länger satt und tut gleichzeitig noch etwas für eure Gesundheit.
Meine Empfehlung an euch ist daher folgende: Verwendet wenn möglich immer Vollkornprodukte!

Normalerweise füllen wir unsere Wraps nur mit Standardkram wie Salat, Gurke, Tomate usw. Dieses Mal waren wir aber etwas “verrückter” und haben Kichererbsen, Granatapfelkerne, Avocado, Mozzarella und ein Tahinidressing ausprobiert. Hat sehr gut geschmeckt (sonst würde ich euch das Rezept ja auch gar nicht zeigen).
Ich persönlich bin ja immer etwas skeptisch, was die Kombination von süß und herzhaft angeht. Aber die Granatapfelkerne in Kombination mit den anderen Zutaten haben mir wirklich sehr gut geschmeckt. Kann ich also guten Gewissens weiterempfehlen.
Da der Beitrag mit einer Frage begonnen hat, ist es nur fair, wenn er auch mit einer Frage endet, oder?
Also: Womit füllt ihr eure Wraps am liebsten?

Schnelle Wraps 2

Schnelle Wraps mit Tahinidressing

Schnelles Abendessen
Portionen: 6 Wraps
Vorbereitungszeit: 20 Minuten Gesamtzeit: 20 Minuten

Diese Wraps mit dem ultra leckeren Tahinidressing sind der Oberhammer! Super schnell gemacht passen sie perfekt zur schnellen Feierabendküche.

Zutaten

  • 6 Vollkornwraps
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 3 große Tomaten
  • 1 Avocado
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Gurke
  • 1 Mozzarella
  • 1 Chili
  • 1 Limette (alternativ Zitrone)
  • Granatapfelkerne nach Geschmack (ich habe TK verwendet)
  • 3 EL Tahin (Sesammus)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Bio-Apfelessig (Naturtrüb)
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Ungesüsste pflanzliche Milch
  • Salz Pfeffer

Und so gehts

1

Die Avocado, Tomaten, Gurke, Frühlingszwiebel und den Mozzarrella kleinschneiden. Die Chili in feine Scheiben schneiden.

2

Die Kichererbsen abtropfen lassen und mit klarem Wasser gründlich durchspülen.

3

Den Granatapfel entkernen oder alternativ ein paar (ca. 3 EL) tiefgekühlte Granatapfelkerne auftauen lassen.

4

Für das Dressing den Knoblauch pressen und zusammen mit dem Tahini, Apfelessig, Olivenöl und der Pflanzenmilch in einer Schale vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

5

Die Wraps nacheinander auf einem Teller ausbreiten, mit dem geschnittenen Gemüse, den Kichererbsen und dem Mozzarella belegen. Anschließend noch ein paar Granatapfelkerne und Chilischeiben drüberstreuen und mit der Tahinisoße verfeinern. Nun nur noch zusammenrollen und schmecken lassen.

Schnelle Wraps

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR