Ernährungstipps/ Gesunde Alternativen/ Gesundheit/ Nachhaltigkeit

Wie viel Wasser sollten wir täglich trinken?

Trinken ist wichtig! Das brauche ich glaube ich niemandem zu sagen, oder?
Aber was passiert eigentlich mit dem Wasser in unserem Köper? Und warum löscht nur Wasser den Durst?
Nach ca. 5-120 Minuten gelangt das zu uns genommene Wasser in unser Blut. Wenn es klares, stilles Wasser ist, gelangt es über unseren Magen direkt in den Dünndarm, da es nicht erst verdaut werden muss. Ein großer Teil des Wassers wird durch die Darmwände absorbiert und gelangt in unseren Blutkreislauf, von wo es anschließend zu unseren einzelnen Zellen gelangt. Der Rest des vorhandenen Wassers gelangt mit anderer, zu uns genommener Nahrung in den Dickdarm und wird letzendlich ausgeschieden.

Ich persönlich trinke zu wenig. Ich weiß das. Ich versuche mich auch selbst immer wieder daran zu erinnern, ausreichend zu trinken. Manchmal schaffe ich es, manchmal auch nicht. Um mich selbst ein wenig zu disziplinieren, stelle ich mir jeden Morgen eine volle Karaffe mit stillem Wasser auf meinen Schreibtisch und weiß, dass ich diese bin zum Feierabend ausgetrunken haben muss. Das klappt eigentlich auch ganz gut.
Manchmal verfeinere ich das Wasser mit ein paar Kräutern oder Früchten, weil es mir erstens besser schmeckt und zweitens schöner aussieht.

Wie viel Wasser sollte ich täglich zu mir nehmen?

Der tägliche Wasserbedarf ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Ein guter Anhaltspunkt sind 0,03L stilles Wasser pro eigenes Kilogramm Körpergewicht. Ein 90 Kg schwerer Mann sollte demnach ca. 2,7 Liter trinken, während eine 63 Kg schwere Frau mit ca. 1,9 Liter auskommt.

Wann soll ich etwas trinken?

Viele vergessen über den Tag verteilt regelmäßig zu trinken. Ich selbst kenne das ja auch von mir. Plötzlich habe ich so richtig Durst und trinke eine halbe Flasche auf einmal. Kurz danach muss ich gefühlt direkt auf die Toilette. Doch wieso ist das so? Mein Körper hatte mir doch großen Durst signalisiert.
Unser Körper hat uns zwar Durst signalisiert, doch kann unser Darm pro 15 Minuten nur max. 200 ml Flüssigkeit aufnehmen. Den Rest spülen wir anschließend die Toilette  herunter. Es ist also besser regelmäßig kleine Mengen zu trinken also auf einmal ganz viel weil wir das Gefühl haben, etwas wieder aufholen zu müssen.
Tipp: oftmals verwechseln wir das Gefühl von Hunger mit dem Gefühl von Durst. Wenn du also das nächste mal Lust auf einen Snack hast, trinke erstmal einen großen Schluck Wasser und schau, ob dein Körper dir eigentlich Durst signalisieren wollte.

Wieso stillt eigentlich nur Wasser meinen Durst?

Trinken wir Softgetränke gelangen diese nicht, wie stilles Wasser von unserem Magen aus direkt in unseren Dünndarm sondern verweilen erstmal eine zeitlang in unserem Magen. Der Zucker und die anderen zugesetzten Stoffe müssen im Magen und Darm zunächst durch bestimmte Enzyme gespalten werden, ehe unserem Körper das eigentliche Wasser daraus zur Verfügung steht. Dieser Prozess kann schonmal bis zu zwei Stunden dauern.

Für Zuhause nutze ich gerne die tolle Karaffe von Boddels. Durch den integrierten Fruchtspieß kann ich verschiedene Früchte ganz einfach aufspießen. In diesem Fall habe ich frische Himbeeren, Johannisbeeren und etwas Waldmeister verwendet.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR