Frühstück

Himbeer-Kokos Overnight Oats

Overnight Oats Liebe ♥
Gibt es eigentlich ein noch genialeres Frühstück als Overnight Oats? Ich meine sie sind lecker, sättigend, super schnell und einfach zu- bzw. vorbereitet, abwechslungsreich und vielfältig zu gestalten und obendrein auch noch gesund! Ich glaube viel besser geht echt nicht. Und falls doch, bin ich noch nicht dahinter gekommen.

Sagt mal, frühstückt ihr eigentlich? Ich weiß, dass viele Menschen morgens nicht frühstücken. Viele trinken ihren Kaffee und sind glücklich damit. Ich kann das irgendwie nicht. Ich “brauche” mein Frühstück am Morgen, sonst knurrt mir der Bauch und ich bin ungnädig und gnadschig. Und das möchte wirklich niemand.
Ich probiere gerade für mich das sogenannte Intervallfasten aus. Vielleicht hat der ein oder andere von euch schon mal was davon gehört. Das Prinzip besteht im Grunde daraus in einem bestimmten Intervall zu fasten und in einem anderen Intervall Nahrung zu sich zu nehmen. Am bekanntesten ist der Intervall 16/8. Das heißt 16 Stunden lang wird gefastet und innerhalb von 8 Stunden Nahrung zu sich genommen. In der 16 stüdnigen Fastenzeit bekommt der Körper die nötige Zeit “liegengebliebenes” aufzuräumen. Dieser Prozess wird auch als Autophagie (Selbstverdauung) bezeichnet. Dieser Vorgang ist eine Art Recycling-Programm der menschlichen Zelle. Der Körper baut in dieser Zeit u.a. nicht benötigte oder krankhafte Zellbestandteile ab und/oder verwertet diese für andere Zwecke. Die Autophagie wird vor allem dann in Gang gesetzt, wenn längere Zeit keine neue Nahrung im Körper eintrifft. Der Körper realisiert in diesem Fall eine Art Mangel und greift auf eigene Ressourcen zurück. Der Körper baut ab was nicht mehr benötigt wird und gewinnt somit gleichtzeitig neue Energie und Nährstoffe.

Wenn wir ständig am essen bzw. snacken sind kommt der Körper gar nicht erst in den Genuss der Autophagie. Er hat hierfür einfach keine Zeit, weil er ständig am verdauuen ist. Ich möchte das Intervallfasten für mich einfach mal ausprobieren. Ich bin sehr gespannt wie ich das durchhalte und welche positiven Effekte ich nach einiger Zeit für mich entdecken werden.

Himbeer-Kokos Overnight Oats

Frühstück, Meal Prep
Portionen: 1 Portion
Vorbereitungszeit: 5 Minuten Gesamtzeit: 20 Stunden (Ruhezeit)

Morgens ein gesundes Frühstück direkt aus dem Kühlschrank, was gibt es besseres?

Zutaten

  • 5 g Chiasamen
  • 50 g Haferflocken
  • 10 g Kokoschips
  • 170 g selbstgemachte Mandelmilch
  • 50 g Tiefkühl Himbeeren

Und so gehts

1

Die trockenen Zutaten zusammen mit der Mandelmilch und den Himbeeren vermengen.

2

Alles in ein verschließbares Gefäß füllen und über Nacht mit verschlossenem Deckel in den Kühlschrank stellen.

3

Am nächsten Morgen sind die Overnight Oats angedickt und fertig für den Verzehr.

Hinweise

Statt Himbeeren könnt ihr natürlich auch andere Früchte verwenden.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR