Desserts/ Gesunde Alternativen/ Snacks

Gesunde Cashew Riegel – roh und vegan


Diese Cashewriegel sind der absolute Oberhammer! Ohne Übertreibung, wirklich. So kann man naschen ohne schlechtes Gewissen. Und so mag ich naschen wirklich am liebsten ♡

Gesunde Cashew Riegel
Gesunde Cashew Riegel 1
Nascht ihr gerne? Ich habe immer mal wieder Phasen, in denen ich ganz gerne nasche. Zum Beispiel an einem gemütlichen Filmeabend, Spieleabend oder wie letzten Monat in der Weihnachtszeit. Aber so zwischendurch kann ich mich wirklich gut beherrschen. Ich komme sogar Tage oder Wochen ohne richtigen Süßkram aus. Ich denke das liegt vor allem daran, dass ich Süßkram gar nicht so gerne mag. Klar, natürlich liegt es daran denn naschen an sich mag ich schon ganz gerne, nur halt eben nicht süß. Zwischendurch ein paar Nüsse oder Trockenfrüchte gönne ich mir regelmäßig.
Und wenn ich so richtig sündigen möchte, genehmige ich mir Taccochips mit Käsedip! Dafür würde ich so einiges geben, oh ja! Aber wenn es hoch kommt wirklich auch nur einmal im Monat oder so.
Ja, ich bin definitiv eher der herzhafte Nascher.

Diese Cashewriegel sind definitiv die perfekte Lösung für herzhafte und süße Naschkatzen. Also eigentlich für jeden. Schön saftig und süß und gleichzeitig crunchie und nussig.
Ich könnt mich glatt reinsetzen, aber leider habe ich gerade keine mehr da. Alle verputzt!
Ich konnte es übrigens gar nicht abwarten bis die Riegel endlich fest geworden sind, deshalb habe ich sie in den Gefrierschrank getan, damit es schneller geht. Hat sehr gut geklappt, so richtig fest werden sie insgesamt aber nicht, sie bleiben auch die nächsten Tage sehr cremig/geschmeidig/zart. Besser kann ich die Konsistenz gerade nicht beschreiben. Einfach lecker.

Ich glaube ich mache nächste Woche direkt die nächste Portion. Dann habe ich auch gleich wieder etwas Leckeres für zwischendurch auf der Arbeit. Und durch Corona will eh keiner was davon abhaben, also umso mehr für mich, weil ich nicht teilen muss.
Wenn ihr gerne backt und kleine Naschkatzen seid, müsst ihr die Riegel unbedingt nachmachen.

Gesunde Cashew Riegel - roh und vegan

Gesunde Nacherei zuckerfreie Rezepte
Portionen: 6 Riegel
Vorbereitungszeit: 3 Stunden (Einweichzeit der Cashewkerne) Zubereitungszeit: 10 Minuten Gesamtzeit: 8 Stunden (wegen der Kühlzeit)

Gesund naschen ganz ohne schlechtes gewissen! Diese cremigen Cashew Riegel sind der Oberhammer! Mit Orange, Cashew und frischen Mandeln

Zutaten

  • 3/4 Tasse Cashewkerne (mind. 3 Stunden in Wasser eingeweicht)
  • 1/2 Tasse Mandeln
  • 1/4 Tasse Kokosflocken
  • 1/4 Tasse frischen Orangensaft
  • 3 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 5 entsteinte Datteln
  • 3 EL Kokosöl (im Wasserbad oder Mikrowelle geschmolzen)
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Und so gehts

1

Die Mandeln zusammen mit den Kokosflocken, den Datteln, 1/2 TL Vanilleextrakt, 1 Prise Salz und 1 Prise Zimt in einem Hochleistungsmixer zu einer homogen Masse verarbeiten.

2

Die Masse auf einem Stück Backpapier verteilen und glatt streichen. Am besten funktioniert dies in einer Auflaufform oder wenn man einen Backrahmen zur Hilfe nimmt, da das Topping sonst an den Seiten runterläuft. (Siehe Tipp weiter unten)

3

Für das Topping die Cashewkerne abgießen und zusammen mit den restlichen Zutaten (Orangensaft, Agavendicksaft, Kokosöl) ebenfalls in den Mixer geben und cremig mixen.

4

Das Topping über den Boden verteilen, glatt streichen und mehrere Stunden im Kühlschrank aushärten lassen. Ich konnte nicht abwarten und habe die Riegel ins Gefrierfach getan. Anschließend lassen sie sich in Riegel schneiden.

Hinweise

Wer keine passende Auflaufform oder einen Backrahmen hat, kann die Riegen auch in kleine Muffinförmchen füllen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR