Geschenke aus der Küche/ Gesunde Alternativen

Salbei-Bonbons selber machen

Salbei ist aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkstoffe eine klassische Heilpflanze gegen Halsschmerzen und andere entzündliche Beschwerden im Mund- und Rachenraum.

Ich weiß nicht wie es euch geht aber ich bin ein totaler Fan der kalten Jahreszeit.
Ich könnte stundenlang durch Wälder spazieren, die leuchtenden Farben der Blätter bestaunen und wie ein kleines Kind durch Laubhaufen rennen. Und zugegeben, manchmal mache ich das auch!
Am Abend mache ich es mir dann am liebsten mit einer schönen Tasse Tee und meiner Wärmflasche gemütlich.
Doch so sehr ich diese Jahreszeit liebe, beschert sie mir doch jedes Jahr aufs Neue eine dicke Erkältung!
Um dieses Jahr rechtzeitig gewappnet zu sein, habe ich mir schon mal eine große Portion leckerer Salbeibonbons zubereitet.

Salbei (Salvia officinalis) zählt mit zu den ältesten und bekanntesten Heilpflanzen die unsere Erde zu bieten hat. Bereits im Mittelalter wurde sie für die verschiedensten Krankheiten eingesetzt z.B. bei Fieber, Erkältungen, Schweißausbrüche aber auch zur Wundbehandlung.
Salbei war schon damals so berühmt, dass zeitweise nur ausgewählte Personen mit dem Sammeln des Krautes und dessen Zubereitung vertraut gemacht wurden.

Heute ist Salbei zum Glück nicht mehr nur den reichen vorbehalten, sondern für jeden zugänglich. Und das ist auch gut so, denn auch in der heutigen Zeit gilt Salbei als ein bekanntes Heilmittel, gerade bei Erkältungen.
Da ich, wie ihr wisst, in der Küche gerne selbst Hand anlege, habe ich die Bonbons diesmal einfach selbst gemacht.
Die Bonbons schmecken meiner Meinung mindestens genauso gut wie die gekauften und durch ein paar Extras könnt ihr sie natürlich ganz nach eurem Geschmack verfeinern.
Zudem sind die gekauften Bonbons meist einzeln in Papier gewickelt, somit spart ihr euch mit diesem Rezept auch noch den Papiermüll und habt somit etwas gutes für euch und unsere Umwelt getan.

Diese selbstgemachten Salbeibonbons sind also gesund und nachhaltig zugleich. Was will man mehr? ♥



Salbei-Bonbons

Salbei ist aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkstoffe eine klassische Heilpflanze gegen Halsschmerzen und andere entzündliche Beschwerden im Mund- und Rachenraum. Diese selbstgemachten Salbeibonbons sind also gesund und nachhaltig zugleich. Was will man mehr? ♥

Zutaten

  • 3 g getrocknete Salbeiblätter
  • 100g Zucker
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Honig
  • etwas Ingwer (optional)
  • Puderzucker (optional)

Und so gehts

1

Den getrockneten Salbei in einem Mörser zu Pulver zerstoßen.

2

Den Zucker zusammen mit dem Wasser in einem kleinem Topf auf kleiner bis mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren schmelzen. Dabei darauf achten, dass der Zucker nur ganz leicht bräunt.

3

Nun den Honig, Salbei und optional den Ingwer einrühren.

4

Den Topf vom Herd nehmen und mithilfe eines Teelöffels kleine, bonbongroße Tropfen auf ein Backpapier geben. Achtung, die Zuckermasse ist heißer als kochendes Wasser.

5

Damit die Bonbons später nicht zusammenkleben, können diese nach dem abkühlen mit etwas Puderzucker bestäubt werden.

6

Mit Hilfe eines Messers lassen sich die Bonbons ganz einfach vom Backpapier lösen.

Hinweise

Bei Halsschmerzen sollten die Bonbons mehrmals täglich gelutscht werden. Luftdicht verpackt halten sich die Bonbons mindestens 1 Jahr.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 40

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Das Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

ICH FREUE MICH AUF EINEN KOMMENTAR VON DIR